• Weinliebhaber & Genießer
  • Office: +41 79 222 74 88
  • Service-Hotline: +41 79 583 38 36
  • E-Mail: info@wineandmore.ch
  • Weinliebhaber & Genießer
  • Office: +41 79 222 74 88
  • Service-Hotline: +41 79 583 38 36
  • E-Mail: info@wineandmore.ch

Spioenkop

Spion Kop (Spioenkop in Afrikaans) ist ein Hügel von ca. 1’400 Meter Höhe in der Provinz KwaZulu-Natal in der Nähe von Ladysmith. Er gehört zu den Ausläufern der Drakensberge. Dieser Ort wurde durch die verlustreiche Schlacht am 23. und 24. Januar 1900 zwischen Buren und den Britischen Besatzern bekannt und ist Teil des 2. Burenkrieges.

Koen kaufte 2005 Land im Gebiet Elgin und gründete 2008 dieses Weingut. Die erste Ernte wurde 2010 eingefahren. Elgin gehört zu den kühlsten und am südlichsten gelegenen Weinbaugebieten von Südafrika.

Er studierte früher begeistert die Geschichte von Südafrika und war besonders vom Mut und der Entschlossenheit der Buren in besagter Schlacht am Spion Kop beeindruckt. Dies bewog ihn dieses Weingut Spioenkop zu nennen. Im Elgin-Valley gelegen befinden sich die Reben nicht tiefer als 200 Meter über Meer.

Einerseits schützen die fast kraterähnlichen Berge rundherum das Tal vor zu stürmischem Wetter und andererseits hat der nahe Ozean und die erhöhte Lage einen kühlenden Einfluss. Die Farm umfasst 46 Hektaren Land, davon sind 12 Hektaren mit Reben bepflanzt. Die lehmigen Böden sind eher nährstoffarm, dafür reich an Eisen und Schiefer. Der Anbau erfolgt nach biodynamischen Richtlinien, auf eine Zertifizierung wird jedoch verzichtet.

Koen hat im Burgund viel Erfahrung gesammelt und auch in Südafrika für sehr gute und bekannte Weinfarmen gearbeitet. Er ist ein absoluter Naturalist. Alle seine Weine verkörpern den Standort der Reben in Reinkultur. Das Wichtigste ist, sagt er, dass sich die Reben im Gleichgewicht befinden – nur so können Weine mit Identität und grosser Finesse entstehen. Die zahlreichen Auszeichnungen geben ihm wohl recht.